Blog der Aktiven Senioren Bietigheim-Bissingen e.V. - Aktive Senioren 2018

Wir begrüßen Sie auf unseren Webseiten
Direkt zum Seiteninhalt

Schutzmasken gegen Corona Viren

Aktive Senioren 2018
Veröffentlicht von in Gesundheit · 1 April 2020
Tags: SchutzmaskengegenCoronaViren
Gesichtsmaske oder Atemschutz?



Schutzmasken gegen Corona Viren
  
Alle sprechen über das Tragen von Schutzmasken. Ist das sinnvoll? Die Experten sind unterschiedlicher Meinung. Die einen sagen, es bringt nichts, die anderen behaupten man könne damit zum Schutz gegen das Corona Virus beitragen. Im Internet und in Zeitungen geistern Begriffe wie FFP Klasse 1-3 oder Atemschutzmaske oder Gesichtschutz umher.

Was sind die Unterschiede der Masken und was bringen sie?
Der einfachste Schutz sind Stoffe, die man vor Mund und Nase hat um bei Husten oder Niesen keine Tröpfchen mit Viren in der Umgebung zu verteilen. Allerdings sollte man wissen, daß Viren sehr winzig sind und durch nahezu alles hindurch kommen. Etwa wie ein Fußball, der durch jedes Tor durchgeht. Corona Viren liegen im Durchmesser bei etwa 200 nm, also 0,2µ oder 0,0002 mm. Im Vergleich dazu ist ein Haar mit 0,04 bis 0.06 mm ca 200 mal dicker. Ein Stoff und sei er noch so fein, hält keine Viren zuück, wohl aber Tröpfchen die Viren enthalten. Diese Tröpchen, die beim Husten oder Niesen in die Luft abgegeben werden sind ca 10 µm also 0,01mm groß. Selbst ein normales Leinentuch kann einen hohen Prozentsatz diese Tröpfchen zurückhalten. Man schützt damit die anderen weniger sich selbst.

Im Internet gibt es viele Anleitungen wie man solche einfachen Gesichtsmasken selbst herstellen kann.
 oder   
Diese Stoffmasken können auch gewaschen und mehrfach verwendet werden.
 
 
Partikel-filtrierende Halbmasken FFP (filtering facepiece)
 
FFP1-Filter , FFP2-Filter, FFP3-Filter filtrieren Partikel aus der Luft. Je höher die Zahl, desto besser ist die Filterwirkung. Aber auch hier gilt: Man schützt in erster Linie die anderen vor ausgehusteten Tröpfchen mit Viren oder Bakterien. Die Viren selbst sind so klein, daß sie auch diese Profifilter passieren können. Außerdem sollten diese Filter den Pflegekräften, Ärzten und Helfern vorbehalten bleiben.
 
Ein Artikel aus der Pharmazeutischen Zeitung klärt etwas auf:
   
 
In einem weiten Artikel dieser Fachzeitschrift ist nachzulesen, daß das Robert Koch Institut (RKI) für die allgemeine Bevölkerung keine Empfehlungen zum Tragen von Schutzmasken ausspricht. Auch Infektionsexperten halten demnach das Tragen von Atemschutzmasken in Deutschland derzeit für unnötig.
   
Teure Profimasken sollen nach einem Bericht des Ärzteblatt nicht wesentlich besser als einfache Masken schützen
In der kalten Zeit hilft auch ein Schal, um Mund und Nase gewickelt, sehr viel weiter.

 
Achtung Abmahnung
 
Wer selbst Masken näht und diese verkaufen will, sollte übrigens diese Masken nicht „Atemschutzmasken“ nennen. Skrupellose Anwälte verschicken bereits Abmahnungen, weil der Begriff  „Atemschutzmaske“ rechtlich klar festlegt, dass es sich hierbei um einen normgeprüften medizinischen Artikel handelt. Diese Voraussetzungen erfüllt eine selbst genähte Maske nicht. Deshalb wäre ein Begriff wie z.B „Gesichtsmaske“ sinnvoll. Wenn der Begriff „Schutz“ in der Bezeichnung steht kann es rechtlich möglicherweise schon kritisch werden.
 



1 Kommentar
Durchschnittliche Bewertung: 110.0/5
2020-05-02 11:02:54
Wenn man Stoffmasken längere Zeit trägt, reibt es nicht nur hinter den Ohren - auch die Spannung wird sehr unangenehm. Wir haben dazu einen Ohrenschoner aus Silikon hergestellt, der nicht nur das Tragen sehr angenehm macht, sondern auch die Größen anpasst und das schnelle an - und ausziehen ermöglicht.
(wenn Du möchtest, schicken wir dir gerne auch ein kostenloses Muster zu lieber Autor bzw. Autorin)
https://www.dsgnmask.com/gesichtsmaske/ohrenschoner-gesichtsmaske-schwarz/
♥ Aktive Senioren Bietigheim-Bissingen e.V. | Tel. 07142 51155 | info@aktive-senioren.org
♥ Öffungszeiten Tagescafe | Dienstag bis Freitag 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Zurück zum Seiteninhalt